Evangelische Stadtkirche Dillenburg

 
– Fürstengruft der Nassau-Dillenburger Grafen- und Fürstenfamilie

Auf dem Kirchberg steht die mehr als 500 Jahre alte Johanniskirche. In ihrem Chorraum befindet sich die Grablege des Hauses Nassau-Dillenburg, aus dem das niederländische Königshaus hervorgegangen ist. Hier sind auch die Eltern Wilhelms von Oranien, Wilhelm der Reiche und Juliana von Stolberg bestattet, sowie der bedeutendste Bruder des Oraniers, Graf Johann VI. In der Seitengruft befinden sich vier prunkvolle Särge von Dillenburgs letzter Fürstenfamilie. Johann Moritz, „der Brasilianer“, und Prinz Moritz von Oranien wurden im alten Gotteshaus getauft. Noch heute läutet die alte „Walpurgis-Glocke“ aus dem Jahr 1510. Besonders hörens- und sehenswert ist die neue „Oberlinger-Orgel“ mit ihren 46 Registern auf drei Manualen, die im barocken Orgelgehäuse von 1719 ihren Platz gefunden hat.

Weitere Informationen:

Evangelische Kirchengemeinde
Am Zwingel, 35683 Dillenburg
Telefon: 02771/5306
E-Mail Ev. Kirchengemeinde Dillenburg

 

Stadtführung: 

Touristinformation
Hauptstraße 19, 35683 Dillenburg
Telefon: 02771/896-151
E-Mail Touristinfo Dillenburg
Webseite Dillenburg

Folgen Sie uns auf facebookFolgen Sie uns auf youtubeInfos anfordernMitglied werdenZum Newsletter anmelden