Lahn-Dill-Bergland Lahn-Dill-Bergland Lahn-Dill-Bergland

Regionales Entwicklungskonzept 2014-2020


Regionales Entwicklungskonzept 2014 - 2020

Die Region Lahn-Dill-Bergland hat sich 2014 erfolgreich mit dem Regionalen Entwicklungskonzept beim Land Hessen als LEADER-Region beworben.

Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Bürgermeistern und Mandatsträgern, Vereinen und Institutionen wurden Projektideen gesammelt und Ziele für 2014-2020 definiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Das Regionale Entwicklungskonzept 2014-2020 steht hier zum Download zur Verfügung.



Mit der öffentlichen Auftaktveranstaltung sind wir am 18. März 2014 in die Entwicklung des Konzeptes gestartet. Etwa 120 Beucherinnen und Besucher haben an dieser Veranstaltung teilgenommen und Ihre Vorstellungen, Visionen und Projektideen in einem "Regional-Café" an fünf Thementischen miteinander diskutiert.


Themen des Workshops:

  • Infrastruktur (Med. Versorgung, Nahversorgung, Breitband, etc.)
  • Wirtschaft und Arbeiten
  • Regionale Kooperationen (Vereine, Ehrenamt, Kommunen, etc.)
  • Innenentwicklung

Termin: 07. Mai 2014 um 18.00 Uhr

Veranstaltungsort: Bürgerhaus in Steffenberg-Niedereisenhausen, Eisenhäuser Str. 45, 35239 Steffenberg

In diesem Workshop haben wir gemeinsam Projektideen und teilweise schon konkrete Projekte zum Handlungsfeld Leben und Arbeiten entwickelt.




Themen des Workshops:

  • Energie (Versorgung, Effizienz,Produktion)
  • Naturpark/Geopark
  • Natur- & Landschaftspflege
  • Regionale Kooperationen

Termin: 14. Mai 2014 um 18.00 Uhr

Veranstaltungsort: DGH Bicken, Leipziger Str. 1, 35754 Mittenaar-Bicken

In diesem Workshop haben wir die Themen Energie und Naturpark diskutiert und gemeinsam Projektideen entwickelt. Dabei hat sich gezeigt, dass die Themenfelder jeweils ein eigenes Handlungsfeld rechtfertigen. Da die Landkreise Marburg-Biedenkopf und der Lahn-Dill-Kreis sich in Sachen Klimaschutz positioniert haben bzw. positionieren werden, wird das Handlungsfeld Energie zum Handlungsfeld Klimaschutz.



Themen des Workshops:

  • Natur-Tourismus
  • Aktiv-Tourismus (Wandern, Radfahren, Reiten)
  • Regionale Produkte (tour. Vermarktung)
  • Regionale Kooperationen

Termin: 22. Mai 2014 um 18.00 Uhr

Veranstaltungsort: Gemeindeverwaltung Bad Endbach, Raum Lahn-Dill-Bergland, Herborner Str. 1, 35080 Bad Endbach

Dieser Workshop widmete sich dem Thema Tourismus. Auch hier haben wir das Themenfeld intensiv beleuchtet und gemeinsam Projektideen gesammelt. Die Veranstaltung zeigte, dass die Bezeichnung des Handlungsfeldes erweitert werden soll, um deutlich zu machen, dass alle touristischen Aktivitäten bzw. Maßnahmen auch der hiesigen Bevölkerung zugute kommen. Das Handlungsfeld heißt deshalb jetzt: Freizeit und Tourismus.



Die Abschlussveranstaltung fand am 15. Juli 2014 im DGH in Bischoffen-Niederweidbach statt. Etwa 50 Besucher/innen waren der Einladung des Regionalmanagements gefolgt.

Nach der Begrüßung durch den Gastgeber und Vorsitzenden des Vereins Region Lahn-Dill-Bergland, Bürgermeister Ralph Venohr, führte Marion Klein kurz in die Thematik ein und übergab die Moderation an Kirsten Steimel und Henriette Klinkhart.

Die Moderatorinnen stellten das gemeinsam erarbeitete Regionale Entwicklungskonzept vor und erläuterten die Ziele, die sich die Region in den 4 Handlungsfeldern
  • Leben und Arbeiten
  • Klimaschutz
  • Naturpar
  • Freizeit und Tourismus
gesetzt hat.

Anschaulich wurden die Ziele durch die Vorstellung und Erläuterung der eingegangenen Projektvorschläge. Insgesamt über 100 Projektskizzen sind in den vergangenen 3 Monaten beim Regionalmanagement eingegangen, etwa 40 davon könnten bereits ab 2015 umgesetzt werden.

Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch Martin Esters und Tom Gerritz vom "fast forward theatre" aus Marburg. Stichworte des Publikums wurden auf amüsante Art und Weise in Spielszenen eingebaut und so die Region Lahn-Dill-Bergland in Szene gesetzt.

Zum abschließenden Gruppenbild rückten alle unter dem Logo der Region und des Naturparks noch einmal ganz eng zusammen.