Lahn-Dill-Bergland Lahn-Dill-Bergland Lahn-Dill-Bergland

Tag der Regionen



 

Ein Video zum Tag der Regionen: 



 

Um den Gedanken der regionalen Entwicklung zu stärken, organisiert der Verein in Zusammenarbeit mit den Ämtern für den ländlichen Raum jährlich den Tag der Regionen. Dieser bundesweite Aktionstag will das Leben, Arbeiten und Wirtschaften in der Region zeigen und das Bewusstsein stärken, dass durch eigenes Handeln eine regionale Entwicklung mit beeinflusst werden kann.


2016  fand der Tag der Regionen an der Neuen Friedensschule in Sinn statt. Herausragend war hier die Beteiligung der Schulen und Kindergärten und vieler jugendlicher Akteure beim Kuchenbüffet, an den Ständen und am Spülmobil.

2015
waren wir mit dem Tag der Regionen in Steffenberg, im Bürgerhaus in Niedereisenhausen zu Gast. Erneut kamen tausende Besucher, um das abwechslungsreiche Angebot der etwa 100 Aussteller und Akteure zu bewundern.

2014 fand der Tag der Regionen in Eschenburg-Eibelshausen im Pferdezentrum Meggi's Farm statt. Über 100 Akteure und Tausende Besucher genossen den Tag bei herrlichstem Wetter. Unter dem Motto "Aus Liebe zur Region - denken, handeln und genießen" wurde ein Schaufenster der Region gezeigt, was seines Gleichen sucht.

Die Gemeinde Breidenbach war 2013 gemeinsam mit dem Region Lahn-Dill-Bergland e. V. Ausrichter des "Tag der Regionen". Unter dem Motto „Aus der Region, für die
Region – Welt der kurzen Wege"
Region -Welt der kurzen Wege" stellten sich über 80 Akteure mit ihrem Angebot dar. Ob auf der Bühne, auf dem Teller, im kreativen Gestalten und bei vielen anderen Aktionen wurde gezeigt, was in der Region steckt.

2012 fand der Tag der Regionen unter dem Motto Mein Naturpark - wirtschaftlich, ökologisch, sozial in Ehringshausen statt. An die 90 Aussteller stellten den Naturpark in bunten Farben dar. Der Aktionstag 2012 machte Werbung für die Regionen - für regionale Produkte, regionale Dienstleistungen und regionales Engagement.
Die bundesweiten Veranstaltungen präsentierten eindrucksvoll die Stärken der Regionen und die Vorteile regionaler Nahversorgung.  Davon konnten sich die Besucher und Besucherinnen bei insgesamt 1200 Veranstaltungen überzeugen.

2011 luden der Naturpark Lahn-Dill-Bergland und die Gemeinde Bad Endbach am Sonntag, 2. Oktober , gemeinsam zum Tag der Regionen ein. Der Kurpark und das angrenzende Bürgerhaus in Bad Endbach füllten diesen Tag mit ländlichem Leben. Bei sommerlichen Temperaturen erstrahlte der Kurpark in vollem Licht und die 70 Aussteller freuten sich über die große Besucherzahl. Das bunte Bühnenprogramm mit musikalischen Darbietung, Tanzshow und magischen Zaubereien begeisterte unsere kleinen und großen Besucher.

Den 12. Tag der Regionen und den 10. Wandertag des Hessischen Rothaarsteigs führten wir 2010 gemeinsam mit dem Reitverein auf dessen Gelände in Haiger-Rodenbach durch. Inmitten der Haubergslandschaft haben wieder mehrere tausend Besucher die Vorzüge der Region genossen.

In 2009 fand der Tag der Regionen gemeinsam mit dem 9. Wallauer Ackerfest am 4. Oktober in Biedenkopf-Wallau statt. Unter dem Motto „Lust auf’s Land" hatten die Besucher Gelegenheit, erfrischendes Landleben zu genießen.

In 2008 fand der Tag der Regionen unter großer Beteiligung der Bevölkerung auf dem Gelände des Reiterhofes Tilp in Hohenahr-Altenkirchen oberhalb des Aartalsee statt. Thema: "Klimaschutz durch kurze Wege".

Der Dorfkern von Dautphe und das Gelände des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins Dautphe bildeten 2007 den Rahmen.

In 2006 spielte das Thema "Energie" erstmals eine Rolle auf dem Tag der Regionen. Er fand auf dem Gelände des Landesgestüts in Dillenburg statt.

Im Jahr 2005 wurde der Tag der Region mit dem Thema „Brot" unter dem Slogan „Vom Korn zum Brot" am 2. Oktober an der Eselsmühle in Lohra durchgeführt.

in 2004 hat die Region als "Ersatz" für den Tag der Regionen zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft "Hessischer Rothaarsteig" einen Wandertag am damals neu entstandenen Rothaarsteig organisiert. Ein voller Erfolg und viel Auftrieb für unser Vorhaben zur Verwirklichung eines Wanderparks im Lahn-Dill-Bergland.

In 2003 fand der Tag der Regionen mit dem Thema „ Apfel" mit dem Slogan „Was hat die Biene mit dem Schnaps zu tun?" mit sehr positiver Resonanz der Bevölkerung an der alten Flughalle in Hirzenhain durchgeführt.

Hohenahr-Mudersbach, Biedenkopf-Dexbach, Bad Endbach-Bottenhorn und Gladenbach am Haus des Gastes waren in den ersten Jahren der Regionalentwicklung Stationen zur Durchführung des Tag der Regionen im Lahn-Dill-Bergland. Die Ämter für den ländlichen Raum haben es damals übernommen, für die Durchführung zu sorgen. Sie haben damit den Grundstein für eine kontinuierliche Fortsetzung dieser schon zur Tradition gewordenen Veranstaltung in der Region Lahn-Dill-Bergland gelegt. Danach konnte die Region als anerkannte Förderregion in Leader+ mit einem zwischenzeitlichen hauptamtlichen Regionalmanagement die Aufgabe weiter in Zusammenarbeit mit den Ämtern verstärkt selbst organisieren.

In diesem Jahr fand der Tag der Regionen gemeinsam mit dem 9. Wallauer Ackerfest am 4. Oktober in Biedenkopf-Wallau statt. Unter dem Motto „Lust auf’s Land" hatten alle Besucher die Gelegenheit, zwischen 10.00 und 18.00 Uhr erfrischendes Landleben zu genießen. Über 85 Aussteller präsentierten die Vielfalt des Naturparks Lahn-Dill-Bergland, ein buntes Bühnenprogramm und viele Attraktionen auf der „Grünen Wiese" luden Groß und Klein zum Mitmachen und Erleben ein. Der Gedanke des Festes, das in diesem Jahr zum 11. Mal stattfandt, ist die Stärkung der Region mit all ihren Möglichkeiten. Deshalb haben sich an diesem Tag unter anderem Anbieter regionaler Produkte, heimische Künstler, Dienstleistungsunternehmen, soziale Einrichtungen und der Tourismus vorgestellt.
Der Tag startete um 10.00 Uhr mit einem ökumenischen Erntedank-Gottesdienst im Festzelt. Im Anschluss eröffneten Biedenkopfs Bürgermeister Karl-Hermann Bolldorf sowie die Landräte Wolfgang Schuster und Robert Fischbach als Schirmherren, der Vorsitzende des Vereins Region Lahn-Dill-Bergland Bernd Schmidt und Willy Welsch, Koordinator der Wallauer Vereine und Kirchen, die Veranstaltung. Eingeläutet wurde die Eröffnung von den Repräsentanten des Biedenkopfer Grenzgangs. Der Mohr und die zwei Wettläufer begrüßten die Gäste mit ihrem Peitschengeknalle.
Tag der Regionen 2009 Wallau –


Nach der Eröffnung sorgten große und kleine Künstler für abwechslungsreiche Unterhaltung auf der Bühne. Der Liedermacher Otto Uhsat präsentierte sein Mundartprogramm zur Gitarre. Ihr Können im modernen Jazztanz zeigten die Jazztanzgruppe TV 04 Wallau, außerdem haben mehrere Trachten- und Kindertanzgruppen Buntes aus ihrer Tanzwelt vorgeführt und Chöre aus der Region für weitere musikalische Highlights gesorgt. Durch das Programm führte der hr 4 Moderator Matthias Decher.

Ein breitgefächertes Angebot aus der Region präsentierten die etwa 85 Aussteller. Sie dokumentierten an Informations- und Verkaufsständen und mit einem Rahmenprogramm, was der Naturpark zu bieten hat. Stände mit Holzspielzeug, Kunst- und Gartenkeramik, handgesiedeten Seifen, Teddybären, kunstvollen Blumengestecken, alternativer Medizin, handgeflochtenen Korbstühlen und vielem mehr luden zum Bummeln, Schauen und Kaufen ein. An vielen Stationen informierten verschiedene Akteure über Energie aus der Region. Zu sehen waren Pelletöfen, Hackschnitzelanlage und weitere Träger erneuerbarer Energien.
Das Forstamt Biedenkopf zeigte die mobile Waldbauernschule und klärte über die Nutzung von Bioenergie auf.
Tag der Regionen 2009 Wallau strick –


Es bestand die Möglichkeit, einem Gitarrenbauer über die Schulter zu gucken, bei einer Hütevorführung eines Schäfers oder beim Holzrücken mit einem Kaltblüter dabei zu sein. Auf dem Reitplatz wurden weitere Aktivitäten geboten. Für Gesundheitsbewusste gab es einen Sehtest und Gesundheitscheck. Kinder konnten sich in der Hüpfburg vergnügen oder beim Muki-Test und anderen Aktivitäten dabei sein.

Selbstverständlich war auch für ein ausreichendes gastronomisches Angebot gesorgt. Direktvermarkter, Gastronomen und Vereine luden dazu ein, frischen hausgemachten Ziegenkäse, Backhausbrot, Pfannen- und Grillgerichte sowie hausgemachte deftige und süße Kuchen oder frisch gepressten Apfelsaft, Bauernhofeis und Obstbrände zu genießen. Unterstützt wurde die Veranstaltung in besonderer Weise von der Bosch Brauerei und E.ON Mitte.

Download Artikel "Hinterländer Anzeiger"
Download Artikel "Oberhessische Presse"



Umweltministerin Lucia Puttrich:

„Initiativen zeigen die Vielfalt des ländlichen Raums"

Lucia Puttrich überreicht Auszeichnungen an vorbildliche Regionalinitiativen

Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich hat im Vorfeld des Tags der Regionen 2013 den Verein Lahn-Dill-Bergland und eine Kooperation der Gemeinde Neuhof mit dem Regionalforum Fulda Südwest für ihr vorbildliches Engagement im Vorjahr ausgezeichnet. Beide Initiativen wurden vom Bundesverband der Regionalbewegungen als besonders gelungene Veranstaltungen unter dem Motto „Zukunft durch Nähe – wirtschaftlich, ökologisch, sozial" ausgewählt. „Die zwei Initiativen zeigen, dass aktives Mitgestalten der eigenen Lebensumgebung ländlichen Regionen eine gute Zukunft gibt. Sie sind die beste Werbung für den diesjährigen Aktionsraum vom 27. September bis 13. Oktober", sagte Umweltministerin Puttrich.

 

Seit 14 Jahren ist der „Tag der Regionen" eine Veranstaltungsplattform, die Initiativen und Regionen auf Bundes- und Landesebene die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Themen, Produkte, und ihres Engagements gibt. Im vergangenen Jahr fanden unter dem Motto „Zukunft durch Nähe – wirtschaftlich, ökologisch, sozial" hunderte Veranstaltungen in ganz Deutschland statt. Bundesweit wurden durch die Jury 15 Initiativen mit der Auszeichnung „Regional mit Qualität" gewürdigt, zwei Auszeichnungen gingen an hessische Bewerber. Bei den Siegern wurde Wert darauf gelegt, dass beispielsweise beim Verpflegungsangebot überwiegend regionale Produkte verwendet wurden. Ein nachhaltiges Veranstaltungsmanagement erhöhte zusätzlich die Chancen auf eine Auszeichnung.

 

Anke Schlosser nahm die Auszeichnung für die Kooperation der Gemeinde Neuhof mit dem Regionalforum Südwest e.V. entgegen. Sie hatte mit den Veranstaltern eine breite Palette mittelständiger Betriebe und örtlicher Vereine bei der Regionalschau des Landkreises Fulda präsentiert. Rolf Koch nahm für den Verein Region Lahn-Dill Bergland die Auszeichnung an. Der Verein wurde für seine Veranstaltung im Naturpark, welche die ganze Vielfalt der Region zeigte, ausgezeichnet.

In diesem Jahr findet der Tag der Regionen unter dem Motto „Aus der Region, für die Region – Welt der kurzen Wege" im Aktionszeitraum vom 27. September bis 13. Oktober statt.

 

Unter www.tag-der-regionen.de oder direkt bei der hessischen Landeskoordination unter der E-Mailadresse stab-L@rpgi.hessen.de können bereits jetzt schon Veranstaltungen angemeldet werden.




Naturpark Lahn-Dill-Bergland
Herborner Straße 1

35080 Bad Endbach

Tel.: 02776 / 801-15 

E-Mail: info@lahn-dill-bergland.de


Abteilung für den ländl. Raum Lahn-Dill-Kreis
Jutta Garth
Georg-Friedrich-Händel-Str. 5
35578 Wetzlar
Tel.: 06441 / 407-1762
Jutta.Garth@lahn-dill-kreis.de

Webseite Tag der Regionen